Herbstkonzerte

Am 12.09., 09.10. und 27.11.2021 wird es mit den drei Herbstkonzerten von Sarah Brendel, Uwe Birnstein („Halleluja, Leonard Cohen!“) und Jens Böttcher mit seinem Orchester des Himmlischen Friedens wieder laut in unseren Kirchen in Ründeroth und Schnellenbach. Alle weitere Infos im Flyer.

#JUFZ21|20 – Danke

Zwei Wochen ist es nun her, dass wir mit insgesamt 50 Reisenden von der Jugendfreizeit zurückgekehrt sind. 14 Tage in Frankreich liegen nun hinter uns, doch unser Kopf ist noch voller Eindrücke! Wir durften inmitten eines gigantischen Nationalparks wohnen und hatten ein großes Haus mit Pool, zwei Sportplätzen und die Dorfkirche zu unserer Verfügung. Bei gutem Wetter konnten wir die beeindruckende Natur Frankreichs bestaunen und beim Canyoning, Klettern und Kanufahren auf besondere Weise genießen und spüren. In verschiedensten Outdoor- und Indoorspielen haben wir uns gemessen und zugleich Teamwork und Zusammenhalt bewiesen. In unseren Meetings und in den Spotlight-Gottesdiensten haben wir uns mit den 10 Geboten beschäftigt. Insbesondere haben wir dabei alttestamentarische Bibeltexte gelesen, den Bezug zu tagesaktuellen Themen hergestellt und dabei mit- und voneinander gelernt.

Nun bleibt mir nur noch eins: Ein großes Danke

  • Danke an alle Mitarbeiter! Seit Anfang des Jahres seid ihr im Einsatz und habt in unzähligen gemeinsamen (Online-)Treffen sowie in Eigenarbeit dieses tolle Programm auf die Beine gestellt. Die Energie, Kreativität und Liebe, die ihr in jedes noch so kleine Detail gesteckt habt, war deutlich spürbar! Zudem habt ihr euch die zwei Wochen frei gehalten und dafür euren privaten Urlaub genommen. Danke aber auch an die Arbeitgeber wie das Kreiskrankenhaus Gummersbach, die Gemeinde Engelskirchen, Busch & Co, die Deutsche Bahn oder die Sparkasse Gummersbach, dass ihr das Ehrenamt unterstützt.
  • Danke an alle Teilnehmer! Ihr wart eine super Gruppe. Wir haben gemeinsam eine tolle Zeit erlebt und konnten euch im gegenseitigen Vertrauen viele Freiheiten geben, die ihr nicht missbraucht habt. Im Gegenteil, ihr wart sehr verlässlich und habt Zusammenhalt gelebt. Von eurer Offenheit, Kreativität und Spontanität kann man viel lernen. Mit euch wurde unser Motto „CVJM Ründeroth – together on tour“ lebendig! Danke aber auch an die Eltern. Ihr schenkt uns jedes Jahr aufs neue das Vertrauen, mit euren Kindern auf Reisen zu gehen und bringt den Freizeitbeitrag auf. Gerade in den aktuellen Zeiten wissen wir dies besonders zu schätzen.
  • Danke an alle Förderer! Dazu zählt insbesondere der Förderverein, die Evangelische Kirchengemeinde Ründeroth, die Gemeindemitglieder, die die Klingelbeutelkollekte zusammengelegt haben, die Gemeinde Engelskirchen, der Kirchenkreis an der Agger, der Kreisjugendring Oberberg, sowie Mittel vom Oberbergischen Kreis, der AEJ-NRW und dem Land NRW. Nur durch eure finanzielle Unterstützung ist es uns möglich dies alles ehrenamtlich auf die Beine zu stellen. Zugleich können wir so gewährleisten, dass die Freizeit zum günstigst möglichen Preis angeboten wird und somit möglichst viele Jugendliche teilnehmen können.
  • Danke an unsere Reiseveranstalter! An Jan-Hendrik, Wilfried und Ruth von Mach-Reisen, an unser Busunternehmen Holger Spahn, an Torsten Wolter von der KjG Lindlar sowie an unseren Freizeitkoch Thomas, der gemeinsam mit Ronja und Henning uns zwei Wochen verköstigt hat.
  • Danke auch an unser örtliches Ordnungs– und Gesundheitsamt, die uns bei der Umsetzung der Freizeit unterstützt haben. Dafür sei auch Sebastian Gissinger und Stephan Lang vom Testzentrum Ründeroth herzlich gedankt. Im gemeinsamen Dialog konnte unter Einhaltung der französischen und nordrheinwestfälischen Coronaschutzverordnung mit regelmäßigen Corona-Schnelltests unsere Jugendfreizeit gut, sicher und verantwortungsvoll stattfinden.

Matthias Alex

#JUFZ21|19 – Au Revoir, Genestelle!

Das Wecken erfolgte am heutigen Abfahrtstag eine Stunde früher als sonst. Bei der morgendlichen Weckrunde stellte man verwundert fest, dass so manche Zimmerbelegung anders war, als die Tage zuvor. Die Teilnehmer hatten nach dem Abschlussabend wohl doch noch etwas länger zusammengesessen… – Und man munkelt, dass auch der Pool noch in der Nacht besucht wurde…

Nach dem letzten Frühstück wurden alle Zimmer gesäubert und das Haus anschließend ordentlich übergeben. Die Bullys und der Bus wurden bepackt und ein abschließender Segenskreis in der Kirche gebildet. Um Punkt 10 Uhr haben wir dann Genestelle verlassen und uns auf den Rückweg nach Ründeroth gemacht. Nach mehreren Stunden Fahrt sollte das Edelrestaurant mit dem goldenen „M“ unser Ziel fürs Abendessen werden. Aufgrund der Flutkatastrophe war dies jedoch nicht möglich, sodass die Snack-Ecke des Rasthofes geplündert wurde. So konnten alle doch noch Pizza, Burger und Pommes essen. Dann folgte der finale Teil der Heimreise mit einem letzten Abendschluss im Bus. Fast pünktlich trafen wir anschließend gegen halb 12 nachts wieder in Ründeroth ein. In einem Abschiedskreis konnte sich jeder noch bei jedem verabschieden, bevor alle Teilnehmer gesund – und mit negativem Corona-Test – zurück in die Obhut der Eltern entlassen wurden.

Damit endete ganz offiziell die diesjährige Jugendfreizeit des CVJM Ründeroth nach Genestelle, Frankreich. Wir blicken auf eine tolle, aufregende, erlebnisreiche und lustige Zeit mit einer guten und zusammengewachsenen Gruppe, einem hervorragenden Küchenteam und einem toll funktionierenden Mitarbeiterteam zurück: CVJM Ründeroth – gemeinsam unterwegs!

Schon jetzt freuen wir uns auf das Wiedersehen beim Nachtreffen! Dieses findet am Samstag, den 25.09.2021 um 17:30 Uhr im evangelischen Gemeindehaus Ründeroth statt. Das Nachtreffen geht ab 18:30 Uhr in unseren offenen Jugendtreff „Kom’ma“ über und endet offiziell gegen 21:15 Uhr. Insbesondere fiebern wir schon jetzt dem fertigen Freizeitfilm entgegen. Hier ist der Trailer dazu: